Festival La Gacilly Baden-Photo

Festival La Gacilly 2022, © Lois Lammerhuber

Festival La Gacilly-Baden Photo

Natur, Schönheit, Fotografie

Es ist dem Thema Mensch und Umwelt gewidmet. Aus tiefster Überzeugung, dass es geradezu unsere Pflicht ist, uns ständig mit der Zukunft unseres Planeten auseinanderzusetzen und nach humanistischen und nachhaltigen Konzepten für den Umgang mit der Natur und unser aller Zusammenleben zu suchen.
- Lois Lammerhuber, Fotograf & Festival-Direktor, festival-lagacilly-baden.photo/
 

Die größte Freilicht-Fotoausstellung Europas macht zum fünften Mal Station in Baden bei Wien.

Unter dem Motto NORDWÄRTS! ist das Festival Skandinavien gewidmet. In einer gigantischen Open-Air-Galerie zeigen die weltbesten Fotograf:innen ihre faszinierenden Bilderwelten in den Parks und Gärten und der Innenstadt von Baden.

NORDWÄRTS! ist eine Gelegenheit die schöpferische Kraft von Künstlern aus Nordeuropa hervorzuheben, die seit den Anfängen der Fotografie eine besondere Verbindung mit der Rauheit ihrer Heimat aufrechterhalten haben. Für die Bewohner Dänemarks, Finnlands, Islands, Norwegens und Schwedens sind die Einsamkeit und die wilde Natur ein wesentlicher Bestandteil ihrer Beziehung zur Welt. Mit unterschiedlichen fotografischen Ansätzen – einige erforschen die Härte ihrer Umwelt, andere die Komplexität unserer modernen Entwicklungen – teilen die Fotograf:innen Sune Jonsson, Pentti Sammallahti, Tiina Itkonen, Ragnar Axelsson, Tine Poppe, Sanna Kannisto, Erik Johansson, Helena Blomquist, Jonas Bendiksen, Jonathan Nächstrand und Olivier Morin eine Sichtweise, die mit Poesie vermischt ist, manchmal einen Hauch von Surrealismus aufweist, aber immer darauf bedacht ist, das Bewusstsein für ein besseres Verständnis der Welt von morgen zu schärfen.

Der zweite Erzählstrang über den Zustand unserer Umwelt präsentiert die Ausstellung „This Empty World“ von Nick Brandt über die forstschreitende Verstädterung, in der Tiere keinen Platz mehr zum Überleben finden und den langsamen Todeskampf des Flusses Tigris von Mathias Depardon.

Erstmals gibt es heuer einen Schwerpunkt österreichischer Fotografinnen: Magnum-Fotografin Inge Morath, die Doyenne der österreichischen Fotografie Christine de Grancy und die junge Künstlerin Verena Andrea Prenner.

Als Jubiläumsausstellung zu 100 Jahre Niederösterreich zeigt das Festival die Ausstellung „Wildnis Dürrenstein“, einer der größten Urwälder Mitteleuropas und Unesco Weltnaturerbe.

 

Treffen sich zwei - Leinwand trifft Lichtbild

Kunst, die es vermag, Türen zu öffnen und die Brücke zwischen Land und Stadt zu bauen.

Treffen sich zwei zwischen Bildern in Baden. Hier wurden fotografische Meisterwerke in die naturverliebte Umgebung eingebunden. Sowohl Katharina als auch Lois sehen Kunst als etwas, das ausnahmslos überall hingehört.