Casino Baden

Kaiser Franz - Ring 1

Erbaut wurde es im Jahr 1886 als Kurhaus und blieb ein solchen bis zum Jahr 1934. Die damalige Planung wurde den Architekten Eugen Fassbender und Maximilian Katscher vom amtierenden Bürgermeister Oskar Alexander Graf Christalnigg zu Gilitzstein übertragen. Vorher allerdings mussten das alte Wochnerhaus, das barocke Theresienbad und die hölzerne Trinkhalle sowie kleinere Teile des Ursprungbades abgetragen werden. In dem nur innen provisorisch adaptierten Kurhaus wurde am 12. April 1934 das Spielcasino eröffnet. Später wurde der seinerzeit versprochene Umbau durchgeführt und das Haus als casinogerechte Spielbank am 11. Dezember 1937 eröffnet. In den Jahren 1945 bis 1955 diente das Kurhaus-Casino der sowjetischen Besatzungsmacht als Veranstaltungszentrum. Nach Abzug der Besatzungsmacht wurde das Haus instandgesetzt und diente der Stadt Baden als Veranstaltungsort. In den Jahren 1966 bis 1968 wurde das Kurhaus unter Bürgermeister Hofrat Mag. Viktor Wallner zu einem Kongresshaus umgebaut. Durch Einziehen einer Zwischendecke im großen Saal gewann man zusätzlich Raum. Der neue Saal und seine Nebenräume boten Platz für 1200 Personen. Das Großrestaurant konnte 350 Gäste betreuen. Planverfasser für diese Umbauphase war Architekt Mag. Kurt Barak.

Im Jahr 1968 wurde im Badener Saal des Kongresshauses ein Casino-Provisorium eröffnet. Im Jahr 1977 wurde die 1928 erbaute, an das Kongresshaus anschließende Trinkhalle nach den Plänen des Architektbüros Baurat Dipl.-Ing. Walter Nemetz/ Dipl.-Ing. Oskar Lorber zu einem Casino umgebaut und am 11. Oktober 1977 eröffnet.

Das Jahr 1889 brachte die Schließung des Kongresshauses, welches mit 21. März 1991 an die Casinos Austria AG verpachtet wurde, die einen Planungsauftrag an die Architektengemeinschaft Dipl.-Ing. Roland Nemetz/ Dipl.-Ing. Franz Fehringer erteilte. Letztere schied 1993 aus der Architektengemeinschaft aus. Seinen Platz nahmen die Architekten Peretti/ Peretti ein. Am 17. Januar 1992 erfolgte der Spatenstich für das neue Großobjekt (Bürgermeister Labg. Prof. August Breinigner, Generaldirektor Leo Wallner). Eröffnet wurde das Congress Casino Baden im März 1995.