Museum

Puppen- und Spielzeugmuseum Baden

Dieser Betrieb ist ausgezeichnet ...

Niederösterreich-CARD

Beschreibung

Das Puppen- und Spielzeugmuseum Baden beherbergt die in mehr als 30 Jahren aufgebaute Sammlung der Badenerin Helga Weidinger.
Die zahlreichen Exponate stammen aus einem Zeitraum von 3 Jahrhunderten. Das älterste Stück ist ein "Guckkasten" aus dem Jahr 1760.

Unter anderem dokumentieren zahlreiche Puppenstuben und Kaufmannsläden das Leben von anno dazumal als Miniaturspiegelbilder.
Die Fülle der Exponate verführt dazu, Erinnerungen an die eigene Kindheit zu wecken, in der das Leben noch unbeschwert und sorglos schien. 

Besucherservice
Individual - Eintritte an der Kassa zu bezahlen.  
Führungen nach Vereinbarung.
CD-Anlage mit einschlägigen Musikprogrammen.
Fotografieren erlaubt

Museums-Shop
Postkarten, Plakate

Gastronomie
Cafes und Restaurants im Ort

Verkehrsinformationen
öffentlich : ab Wien ÖBB, Wiener Lokalbahn und Bus, City-Bus (Haltestelle Casino)
PKW : ab Wien A2, A21, Parkplätze in der Nähe des Museums

 

Ausstattung

  • WC-Anlage
  • englisch
  • deutsch

Preise

Gruppen: Gruppen ab 10 Personen pro Person: € 3,-
Einzelperson: Erwachsene: € 4,- VIP-Card und Senioren: € 3,- Jahreskarte: € 11,-
Kinder: Kinder (6 - 15 Jahre), Schüler, Studenten, Präsenzdiener: € 2,50 Jahreskarte ermäßgt: € 5,-
Führungen: Führungszuschlag: € 2,-