Quellen & Bäder in Baden bei Wien

Präsentation anlässlich der Nominierung der Great Spas of Europe zum UNESCO Weltkulturerbe

bis 22. September 2019

im Kaiserhaus Baden, Hautplatz 17, 1. Stock
Freitag bis Sonntag und Feiertagen
von 10 - 18 Uhr

Spätestens seit der römischen Antike fließt das Badener Schwefelwasser in Badebecken, um seine heilenden Kräfte zur Genesung leidender Menschen zu verwenden.

Im 19. Jahrhundert stieg Baden, dank seines heilenden Goldes, zum wichtigsten Kurbad der k.k. Monarchie auf und zählt heute zu den Great Spas of Europe. Diese sind zur Aufnahme auf die Liste des UNESCO Welterbes nominiert. Die Stadt Baden zeigt aus diesem Anlass im Kaiserhaus erstmals eine Präsentation zu ihren Schwefelquellen und historischen Bädern. Eine Vortragreihe ergänzt die Ausstellung.

Vortragsreihe ab September 2019

  • Mittwoch, 4.9.2019: Dr. Rudolf Maurer
    Die privaten Kurbäder in Baden: Saunerhof, Engelsbad und Petersbad.
  • Mittwoch, 11.9.2019: Mag. Dominik Zgierski
    Die Badener Kur in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Aspekte von Inklusion und Exklusion.
  • Mittwoch, 18.9.2019: StR. Hans Hornyik
    Great Spas of Europe, Baden am Weg zum UNESCO - Weltkulturerbe.
  • Mittwoch, 25.9.2019: Dr. Maurer / StR Hornyik / Mag. Andreasch:
    Armenbäder und Sozialbadewesen in Baden: Johannes-, Bettler undFranzensbad; und die wohltätigen Stiftungen des 19. Jahrhunderts.

Eintritt: € 7,--
Ermäßigung für Mitglieder der Badener Urania und Kurgäste mit VIP-Card.
Anmeldung unter: kaiserhaus@baden.gv.at, oder Tel 02252/86800 - 585
Im Juli & August finden keine Vorträge statt.

Informationen zur Ausstellung & Vortragsreihen unter: Tel 02252/86800-585 und kaiserhaus@baden.gv.at