Die großen Kurstädte Europas, Nominierung zum UNESCO Weltkulturerbe

"Great Spas of Europe", 23.09. - 19.11.2017

Präsentation "Die großen Kurstädte Europas" Baden und die Nominierung zum UNESCO - Weltkulturerbe "Great Spas of Europe"

23. September - 19. November 2017 im Kaiserhaus Baden

Öffnungszeiten: immer Freitag bis Sonntag sowie am 26.10., 1.11. & 2.11., jeweils 10h - 18h. 
Kaiserhaus, 1.Stock. Eintritt frei.

 

Baden am Weg zum UNESCO Weltkulturerbe

Baden wird im Kreis der wichtigsten Kurstädte Europas zum UNESCO Weltkulturerbe nominiert. Die Great Spas of Europe waren Hotspots der gesellschaftlichen Entwicklung des 19. Jahrhunderts, welche eine besondere Form der Stadt- und Landschaftsgestaltung hervorgebracht haben: die Kurstadt. Bäder, Kurhäuser, Kurparks, Theater, Hotels, Musikpavillons, Promenaden und Villenviertel zeichnen diese Weltkurorte ebenso aus, wie Casinos und Pferdesportanlagen. Hier trafen Kaiser, Könige und Großbürger auf Künstler und Intellektuelle. Einzigartige Architektur trifft auf einzigartiges Flair. Kurz: kulturelles Erbe der Welt.

Folgende Kurstädte sind für die Aufnahme in die Weltkulturerbe-Liste nominiert: Baden (A), Franzensbad, Marienbad, Karlsbad (CZ), Baden-Baden, Bad Ems, Bad Kissingen (D), Montecatini Terme (I), Spa (B), Vichy (F) und Bath (GB).

Über die Hintergründe und Inhalte der Nominierung informiert diese Sonderschau zu den „Great Spas of Europe“ mit Baden auf dem Weg zum UNESCO Weltkulturerbe.

Die Ausstellung ist von 23. September bis 19. November 2017 in den kaiserlichen Appartements des Kaiserhauses in Baden zu sehen.