Baden bei Wien

Hotelerweiterung Schloss Weikersdorf

Hotelerweiterung Schloss Weikersdorf

Das traditionsreiche Schloss Weikersdorf in Baden ist in Planungsphase für einen Zu- und Umbau und trägt damit nachhaltig zur Tourismusoffensive in der Region bei.

Baden, am 15. September 2015; „Das Hotel Schloss Weikersdorf hat das Potential und die Verpflichtung, das erste Haus am Platz zu sein. Schon allein aufgrund der hervorragenden Lage am Doblhoff-Park mit dem einzigartigen Rosarium, aber auch in seiner Funktion als touristischer Motor für die Stadt Baden", so Oliver W. Braun, Geschäftsführender Gesellschafter der Gerstner Hospitality Group.

Gerstner hat Ende 2012 die Austria Hotels International erworben, womit das Unternehmen auf drei Säulen positioniert wurde: Gerstner K. u. K. Hoflieferanten, Gerstner Catering und Gerstner Imperial Hotels&Residences. Im Hotelportfolio ist das Schloss Weikersdorf aufgrund seines Standortes in Baden eines der wichtigsten
Häuser. „Die Stadt ist nicht nur attraktiver Lebensraum, sondern stellt eine Marke an sich dar. Ich bin überzeugt, dass durch die Erweiterung des Schloss Weikersdorf sowohl Baden als Tourismusdestination als auch die Marke Gerstner langfristig voneinander profitieren werden", so Oliver W. Braun, Geschäftsführenden Gesellschafter der Gerstner Imperial Hospitality Group. „Ich danke dem Bürgermeister der Stadt Baden, KR Kurt Staska in diesem Zusammenhang für seine Offenheit und Bereitschaft, neue Wege zu beschreiten", so Braun.

Ausbau auf 150 bis 200 Zimmer
Die aktuell 100 Gästezimmer im Hotel Schloss Weikersdorf stellen eine zu geringe Kapazität in Relation zur historischen Gesamtfläche dar und führen langfristig zu geringen Ertragsaussichten. Die Lösung kann daher nur in einer Kapazitätserweiterung auf 150 bis 200 Zimmer liegen. Mit der gleichzeitigen Renovierung der bestehenden Zimmer schafft man damit die idealen Rahmenbedingungen, Baden als Destination für Kongresse & Veranstaltungen größeren Ausmaßes attraktiv zu machen, neue Arbeitsplätze zu schaffen und die Umwegrentabilität zu steigern.

Zielgruppen, die man in Zukunft bedienen will, sind Seminar-, Tagungs- und Kongressgäste am lokalen und internationalen Markt sowie Kurzurlauber.

Für die Erweiterung des Hotel Schloss Weikersdorf zeichnet das Architekturbüro „HOPPE architekten" verantwortlich. „Es handelt sich einerseits um einen modernen Zubau mit zwei bis drei Geschoßen mit Verbindungsgang zum bestehenden alten Zubau und begrüntem Dach, der sich harmonisch in die Landschaft eingliedert.
„Andererseits soll eine Verbindung der beiden, aktuell nur über den Außenbereich erschließbaren Trakte erfolgen. Im Konkreten ist die Verbindung zwischen Schloss und Spa in Form eines Kubus auf zwei Geschoßen mit implementierten Gästezimmern geplant. Das Hauptaugenmerk, besonders für den verbindenden Bauteil, liegt auf der Integration in das Gesamt-Ensemble. „Wesentlich dabei ist, dass der historische Charakter des Schlosses erhalten bleibt", so Oliver W. Braun.
„Aufgrund seiner Errungenschaften im Bereich des respektvollen Umgangs mit historischer Gebäudesubstanz wird Architekt Prof. Dr. Diether S. Hoppe die Abstimmung mit dem Denkmalamt vornehmen", erläutert Braun die nächsten Schritte.
Nach Abklärung aller denkmalschutztechnischer Details, Ausschreibungsverfahren und Detailplanungen ist der Baustart mit September 2016 geplant. Ökologisch gesehen wird das Thema Energie unter Verwendung von Solar- und Erdwärme
derzeit evaluiert. Die Umsetzung wird im ambitionierten Zeitrahmen von 12 bis 18 Monaten, bei laufendem Betrieb, erfolgen.

Bügermeister Kurt Staska zeigt sich über die Zu- und Umbaupläne für das Hotel Schloss Weikersdorf äußerst erfreut: „Investitionen in dieser Höhe werden nur dann vorgenommen, wenn das Vertrauen in die Stadt zu 100% vorhanden ist. Hier wird richtig viel Geld in die Hand genommen, weil es sich herumgesprochen hat, dass sich in Baden in den letzten Jahren unglaublich viel bewegt und weiterentwickelt hat. Unsere Stadt lebt! Die Zukunftspläne der Gerstner Imperial Hospitality Group beweisen auf besonders charmante Weise, dass sich in Baden ein deutlicher Wandel vollzogen hat - wir haben es trotz der wirtschaftlich herausfordernden Zeiten geschafft, eine Umkehrspirale in Gang zu setzen und einen Aufschwung zu initiieren und ich bin Herrn Braun sehr dankbar, dass er dieses besondere Haus nun mit viel Fingerspitzengefühl und Engagement in eine - im wahrsten Sinne des Wortes - rosige Zukunft führt".

Kontakt
Hotel Schloss Weikersdorf Residenz & Spa
Schlossgasse 9-11, 2500 Baden
Tel.: +43 2252 48 301- 0
schlossweikersdorf@gerstner-hotels.at
www.hotelschlossweikersdorf.at