Baden bei Wien

„Badener Hof“ eröffnet Zubau an seinem 10. Jahrestag

Mit 81.000 Übernachtungen deckte der Badener Hof als größte Kureinrichtung in der Stadt bereits jetzt ein Fünftel aller jährlichen Nächtigungen in Baden ab. Seit kurzer Zeit ist das Flaggschiff der Badener Gesundheitseinrichtungen um weitere 42 Betten reicher. Doch auch 2016 wird hinsichtlich Qualitätsverbesserung ambitioniert weitergearbeitet: Die Zimmer des ältesten Traktes werden generalsaniert.

Die erfolgreiche Verbindung des Gesundheits-Dreiecks Römertherme, Kurhaus und Badener Hof entstammt einer Idee, die Bürgermeister Kurt Staska während eines Kuraufenthaltes gemeinsam mit KR Manfred Pascher entwickelt hatte: „Die Umsetzung war alles andere als einfach, doch KR Pascher und ich hielten an der Idee fest, was sich – wie man nun sieht – absolut gelohnt hat“, erinnert sich Bürgermeister Kurt Staska. „Das Erfolgsprojekt hat von Beginn an rasch Fahrt aufgenommen und ist mit rund 200 Arbeitsplätzen heute auch ein wichtiger Arbeitgeber in der Stadt.“

Als einen besonderen Tag für Niederösterreich hebt Landesrätin Dr. Petra Bohuslav die Eröffnung des Zubaus zum Badener Hof hervor. „Es ist ein Vorzeigebetrieb hier gilt die Zufriedenheit der Gäste als oberste Priorität“.

 

 

Im Bild: Peter Meissner, Bezirksstellenleiter WK-Baden Mag. Andreas Marquardt, Bundesrätin Angela Stöckl, Bürgermeister Kurt Staska, LR Dr. Petra Bohuslav, Doris Walter, KR Manfred Pascher, Bundesrat Martin Preineder und Stadtpfarrer Amadeus Hörschläger.

 

www.badenerhof.at