Baden bei Wien

Baden Tourismus - Perspektiven 2016

 

 

Baden Tourismus - Perspektiven 2016

 

Zitat BGM KommR Kurt Staska:

Die Vermarktungsaktivitäten für 2016 laufen auf Hochtouren! Baden Tourismus ist es gelungen schlagkräftige Kooperationen mit starken Partnern für 2016 abzuschließen und konzentriert sich dabei in der Vermarktung hauptsächlich auf die Nahmärkte Österreich und Deutschland.   

Auf absoluten Hochtouren läuft im noch jungen Jahr 2016 bereits die Tourismusvermarktung der Stadt Baden für die kommende Sommersaison. Nach den positiven Ergebnissen des Tourismusjahres 2014/2015 (381.015 Übernachtungen, +1,2%) wird in der Geschäftsgruppe Tourismus nicht erst seit Jahresbeginn, sondern definitiv schon seit Monaten an der Marketingplanung 2016 gearbeitet. Während die Vorlaufzeiten im Kongress- und auch im Gruppengeschäft mehr als ein Jahr betragen, startet die Geschäftsgruppe Tourismus nun mit Jahresbeginn die Umsetzung der Marketingaktivitäten für den individuellen Urlaubstourismus.  „Wie bereits in den vergangenen beiden Jahren setzen wir aufgrund der internationalen Rahmenbedingungen den Fokus 2016 im Bereich der Nahmärkte Österreich und Deutschland.“, erläutert Tourismusdirektor Klaus Lorenz die Strategie, mit der im vergangenen Jahr erfolgreich die Verluste auf dem russischen Markt aufgefangen werden konnten.

Zitat Tourismus-Stadträtin Erna Koprax:

„Als Symbol für das besondere Lebensgefühl und die Lebensqualität in Baden wird vor allem im ersten Halbjahr, entsprechend den Ergebnissen der Markenanalyse, vorrangig auf das Thema Garten gesetzt. Darüber hinaus werden als Themen der Weinherbst mit der sehr erfolgreichen Genussmeile Thermenregion Wienerwald und Beethoven als Ganzjahresthema mit dem neuen Beethovenhaus, Beethovenwanderungen, der Beethoven Klangwolke am 20.Mai und weiteren Konzertveranstaltungen im Laufe des Jahres präsentiert. Im Bereich Gesundheit werden gemeinsam mit der Badener Tourismuswirtschaft neue Packages, die vorrangig in der Prävention angesiedelt sind, auf dem Markt positioniert.“

 

Schlagkräftige Kampagnen mit starken Partnern

Dazu ist es der Geschäftsgruppe Tourismus gelungen schlagkräftige Marketingkooperationen mit starken Partnern und einer sehr hohen Reichweite für 2016 abzuschließen. Zum Ersten ist Baden Tourismus gemeinsam mit Wienerwald Tourismus Premium-Partner der Österreich Werbung-Kampagne „Kurz mal Österreich“, die sich an 36,2 Mio potenzielle Kurzurlauber mit geographischen Schwerpunkt Bayern und Baden-Würtemberg richtet. Das umfangreiche Bündel an geplanten Marketingmaßnahmen umfasst einen Mix aus Online- und Offline-Aktivitäten wie unter anderem eine Booklet-Produktion (2 Seiten), TV-Berichte auf deutschsprachigen Reisesendern, Cost-per-Click Bewerbung in zielgruppenaffinen Internetseiten oder auch eine Redaktionstour zu den wesentlichen Mediengesellschaften im süddeutschen Raum.

 

Zum Zweiten wird derzeit gerade eine umfassende Kooperation mit dem Land Niederösterreich im Rahmen der Initiative „Gartensommer Niederösterreich“ vereinbart. Gerade das Thema Garten wurde sowohl von der einheimischen Bevölkerung als auch von den touristischen Gästen in der Markenanalyse als eine der Hauptattraktivitäten der Stadt Baden genannt und ist gleichsam Symbol für die besondere Lebensqualität und das Lebensgefühl in der Stadt Baden. Das Veranstaltungsprogramm beginnt mit der Eröffnung der „Gartenmanie der Habsburger“ am 23. April und dauert bis zum 1. November 2016. Zusätzlich zu den gartenaffinen Veranstaltungen werden neue Themenwege etabliert, auf denen die „gartelnden“ Habsburger in der natürlichen Umgebung erlebt werden können.

Zahlreiche Marketingaktivitäten sind von der Niederösterreich Werbung, Wienerwald Tourismus und Baden Tourismus gemeinsam geplant, unter anderem eine Radiokampagne in Ostösterreich, printmediale Präsentationen in Westösterreich und Süddeutschland (OÖ Nachrichten, Salzburger Nachrichten, Süddeutsche Zeitung) sowie eine intensive Online-Vermarktung. Die Geschäftsgruppe Tourismus plant darüber hinaus auch ein internationales Bloggertreffen (D,Ö,CH) unter dem Motto „Bloß keine Hektik“ durchzuführen.

Zitat BGM KommRat Kurt Staska:

„Chancen nutzen heißt: die eigenen Stärken nutzen. Und davon haben wir viele (Park- und Gartenanlagen, breites Freizeit- und Kulturangebot, attraktive Innenstadt, lebendige Gastronomie). Nutzen wir dieses Potential.“

 

Über diese beiden Kooperationen hinaus wird, auf Initiative von Tourismusdirektor Klaus Lorenz, mit der österreichweiten Marketinggruppe „Kleine Historische Städte“ (KHS) und der Österreich Werbung eine Pressekonferenz in München am 4. Februar organisiert, in der Baden und andere KHS-Mitglieder sich mit ihren Jahresthemen vor wesentlichen deutschen Medienvertretern präsentieren werden. Durch viele andere Vermarktungsaktivitäten wie zum Beispiel Messen und Reiseveranstalter-Workshops oder Berichten in Special Interest Medien werden die Hauptkampagnen darüber hinaus noch zusätzlich unterstützt.

Zitat BGM KommRat Kurt Staska:

„Mit diesen starken Kooperationspartnern können wir auf den Märkten eine enorme Schlagkraft erreichen und damit viele touristische Gäste für Baden begeistern!“

 

Zitat Tourismus-Stadträtin Erna Koprax:

„Jede Tourismusaktivität belebt die Stadt und fördert die Badener Wirtschaft.“

 

Medieninformation:

Geschäftsgruppe Tourismus

der Stadtgemeinde Baden

Brusattiplatz 3, 2500 Baden

Tel. 02252 22600 614

Email: lorenz@remove-this.baden.at