Baden bei Wien

Kultur

Den guten Ruf als Stadt der Musik und der Operette verdankt Baden dem Kaiserhof und natürlich Künstlern. Mozart, Beethoven, Schubert, Strauß, Lanner - sie alle weilten in Baden zur Sommerfrische und ließen sich vom regen gesellschaftlichen Leben, den Weinbergen und der lieblichen Landschaft des Wienerwaldes inspirieren...>>>

Wein & Genuss

Neben dem warmen Schwefelwasser war der Weinbau schon immer eine der wichtigsten Einnahmequellen der Badener. Römische Legionäre veredelten die eher urwüchsigen, heimischen Reben mit südlicheren Sorten und führten eine verfeinerte Bearbeitungstechnik ein. Der Römerberg und die Probusgasse erinnern noch heute an den Beitrag Italiens zum Weinbau in Baden...>>>

Gärten & Natur

Baden bei Wien blickt als Stadt der Gartenkultur auf eine lange Tradition zurück.

Sei es im Doblhoffpark mit dem größten Rosarium Österreichs oder dem historischen Kurpark, gleich neben dem Congress Casino, in Baden flaniert man durch wunderschöne Gartenanlagen...>>>

Spiel & Casino

Schon zu Kaiserzeiten, als die großen Komponisten zum Kuren in Baden weilten und wohl situierte Wiener zur Sommerfrische „aufs Land“ fuhren, galt Baden als Ort des Spiels und der Unterhaltung. Heute lädt die elegante Operettenmetropole mehr denn je zu Glücksmomenten ein, ob im märchenhaften Grand Casino Baden oder bei internationalen Trabrennen auf der Trabrennbahn...>>>

Bewegung & Sport

Schon seinerzeit, als die Kaiserfamilie noch in Baden bei Wien urlaubte, wusste man von der erquickenden Wirkung sanfter Bewegung in freier Natur.....

Nicht sportliche Quälerei sondern die Freude an der frischen Waldluft und das Wissen, sich selbst etwas Gutes zu tun - das ist das "Sportverständnis" im Wienerwald. Am Zweirad, hoch zu Ross oder auf Schusters Rappen führen uns zahlreiche Wege durch den Wienerwald...>>>